Es war einmal ein florierendes Reisebüro. Mit unendlich viel Arbeit und Stress von morgens bis spätabends. Alle Kunden wurden gleichermaßen gut beraten, egal ob es eine kleine oder große Buchung war. Egal, was der Kunde wollte, egal, was an der Buchung verdient wurde. Oft kamen alle Kunden auf einmal in den Laden und dann wieder zeitenweise kein einziger.

Es gab zwar häufig Beratungsklau oder Kunden, die ins Internet abwanderten, aber das hat das Reisebüro vor lauter Arbeit nicht so sehr registriert. Auch der eine oder andere Rabattkunde wurde befriedigt.

Dass die Kunden immer mehr forderten:  Web-CheckIn, Zimmerwünsche, Visabearbeitung, Platzreservierung und das alles enorm viel Zeit fraß, wurde in dem Reisebüro nicht so richtig bemerkt. Wertschätzung und Honorierung fehlte dem Reisebüro schon lange, aber es gab eine große Angst, dass die Kunden ins Internet abwandern könnten.

Es wurde zwar in dem Reisebüro immer mehr über all diese Zustände gemeckert, aber richtig geändert hat sich nichts. Und es gab langsam immer mehr Frust und Veränderungswünsche.

Wie heißt es im Märchen: „…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie heute noch so.“

Nein, so geht dieses moderne Märchen nicht zu Ende. Es nahm einen anderen Verlauf:

Es kam eine Zeit und eine mysteriöse Krankheit verbreitete sich rasch über die Erde. Das bisher gutgehende Reisebüro hatte von heute auf morgen keine Kunden mehr – sondern nur noch Umbuchungen und Stornierungen.

Erst nach einigen Monaten gab es etwa Licht im Dunkeln und ganz langsam kehrten die Kunden wieder in das Reisebüro zurück.

Das Reisebüro spürte, dass es jetzt eine Chance zur Neugestaltung gibt. Es besann sich auf das, was schon sehr sehr lange zum Verändern anstand:

  • Nie wieder Serviceleistungen ohne Bezahlung
  • Nie wieder Rabatte
  • Nie wieder ohne Beratungsentgelt
  • Nie wieder ohne Terminvergabe
  • Nie wieder einen Bauchladen und alles an alle anbieten

Schritt für Schritt begann es mit der Umstellung – ließ sich dabei von zwei Mentoren unterstützen.

Und heute – einige Zeit nach diesem Schock und den Auswirkungen der seltsamen Krankheit – geht es dem Reisebüro wieder richtig gut.

  • Die Serviceleistungen werden von dem Kunden honoriert und ordentlich bezahlt
  • Das Beratungsgelt wurde eingeführt
  • Das Reisebüro arbeitet nur noch auf Termin
  • Rabatte sind schon längst Geschichte
  • Das Reisebüro hat sich mit seinen Stärken positioniert
  • Die Buchungen machen wieder Spaß und es gibt fast nur noch Wunschkunden

Und ab jetzt darf die Geschichte so weiter gehen, wie du es dir in deinen kühnsten Träumen für dein Reisebüro vorstellst.

„Märchen schreibt die Zeit,
immer wieder wahr,
eben kaum gekannt,
dann doch zugewandt,
unerwartet klar.“

Wenn ich dich auf diesem Weg unterstützen darf, dann suche dir ein Seminar aus.

Du kannst überall noch einsteigen:

  1. Heldenreise – raus aus der Krise, Start: Montag, 13.7.2020 um 9.00 Uhr
  2. PHÖNIX – die Zukunftswerkstatt – erfinde dein Unternehmen neu. Du kannst jederzeit einsteigen. Nächstes Mal am Mittwoch, 8.7.2020 um 19.00 Uhr

Beide Seminare drehen sich um Veränderungen und Gestaltung deiner Zukunft.

Du möchtest mich 1:1 – Auge in Auge erleben? Mach‘ gern einen Termin mit mir aus. https://www.margit-heuser.de/kontakt/

Die Podcast – Vorschau

Ab Donnerstag, 2.7.2020 Das Leuchtturm-Prinzip

Ab Donnerstag, 9.7.2020 Wunschkunden im Reisebüro

Es bleibt spannend!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.