Die 12 Stationen der Heldenreise

In der Heldenreise verläuft die Charakterentwicklung eines Helden in zwölf Stationen.

Wenn du in dein Reisebüro schaust, gab es in den letzten Wochen diese Entwicklung?

(Ich werde dich der Einfachheit halber in der männlichen Version, „der Held“ ansprechen – meine Heldinnen sind selbstverständlich auch gemeint.)

Die erste Station – die gewohnte Welt – stellt das „alte Ich“ des Helden, sein gewöhnliches Leben in Frage

So richtig gefallen hat dir dein Reisebüro-Dasein schon einige Zeit nicht mehr. Gefühlt gab es zu wenig Wertschätzung seitens der Kunden und auch oft von deiner Geschäftsleitung. Es gab zu viel Beratungsklau, zu viele Sparbrötchen, zu viele Zeiträuber und zu viele Nebenarbeiten.

Die Zusammenarbeit und Provisionsvergabe mit den Reiseveranstaltern lies auch zu wünschen übrig. Es gab zu wenig Zusammenhalt zwischen den Reisebüros und den Verbänden.

Im Ruf des Abenteuers – der zweiten Station – wird das „alte Ich“ herausgefordert

Eine Nachricht oder ein Ereignis stört die gewohnte Welt des Helden derart, dass er nicht wieder in den alten Zustand zurückkehren kann

Völlig unerwartet traf dich Corona und alle Folgen der Epidemie: Umbuchungen, Stornierungen, keine Neukunden mehr. Für die Mitarbeiter Kurzarbeit und für die Chefs Existenzängste. Du spürst, dass es nie mehr so wird wie vor Corona.

Zuerst nimmt der Held diese Herausforderung in der Weigerung – dritte Station – jedoch nicht an, weil er vor etwas Angst hat

Am liebsten würdest du alles so lassen wie es war und ganz schnell wieder zum geregelten Alltag vor der Krise zurückkehren. Lieber Warteschleifen, nervige Kunden und kostenlose Service, als das jetzt.

Erst nachdem der Held der vierten Station – die Begegnung mit einem Mentor, die Unterstützung von jemandem annimmt, der ihn auf Veränderung vorbereiten kann, ist er in der fünften Station bereit die Reise anzutreten

Du darfst Hilfe annehmen. In der vierten Station ist es wichtig, Unterstützung anzufordern. Ein Berater, ein Freund, ein Coach, der dir zur Seite steht und dich zur fünften Station begleitet ist ideal.

Bis hier hin agiert das „alte Ich“ des Helden.  Mit der sechsten Station – Prüfungen, Verbündete und Feinde – beginnt es, sich nach und nach zu verändern. Der Held überwindet Hindernisse oder scheitert an ihnen, macht neue Erfahrungen und entwickelt neue Denk- und Handlungsweisen

Du berechnest Service- und Beratungsgebühren für deine Leistungen. Du hast dich an Terminvereinbarungen gewöhnt und ziehst sie jetzt weiter durch. Auch digitale Beratung nimmst du auf. Deine Webseite verändert sich und dein Auftritt wird klarer und bewusster.

Klar wird mal der eine oder andere Kunde abspringen. Nicht allen gefällt deine neue Strategie. Klar machst du mal den einen oder anderen Fehler – und lernst daraus.

In der siebten Station – der Annäherung an die tiefste Höhle – begibt der Held sich an einen Ort, an dem das entwickeltes Ich sich beweisen muss

Du darfst dir jetzt beweisen, was du dir an Veränderungen alles vorgenommen hast und es ab jetzt rigoros einführst. Du darfst dir jetzt beweisen, dass du deinen Wert erkennst und in Zukunft nichts mehr kostenfrei machst.

Diesen Beweis muss der Held in der entscheidenden Prüfung erbringen, der achten Station, in der sein altes Ich „stirbt“ und sein neues Ich „geboren“ wird. Während er in der sechsten Station noch scheitern konnte, muss er hier erfolgreich sein und zeigen, dass er das, was er gelernt hat, auch tatsächlich anwenden kann. Besteht er diese Prüfung nicht, ist seine Reise beendet und alles verloren

Die Prüfung ist tatsächlich gleich dann der erste Kunde, der das Beratungsentgelt nicht zahlen will, nicht auf Termin  kommt oder auch weiterhin viele Angebote möchte. Jetzt kannst du deine Standhaftigkeit zeigen.

Besteht der Held, agiert ab jetzt sein neues Ich und er erhält eine Belohnung – neunte Station

Die Belohnung sind zufriedene Kunden, ausgeglichene Mitarbeiter und keine unbezahlten Servicearbeiten mehr. Mehr Gelassenheit für den Chef und weniger Frust für dich.

In der zehnten Station – dem Rückweg – muss der Held sein neues Ich den Bewährungsproben stellen

Bleibst du bei deinen Vorhaben, deine Änderungen? Auch wenn dein Reisebüro wieder floriert? Hier ist die Bewährungsprobe für die Zukunft.

In der Auferstehung – der elften Station – löst der Held seinen Konflikt und vollzieht sich seine Charakterentwicklung endgültig. Auch die letzte Angst ist überwunden. Der Hauptprotagonist kann jetzt sein gesamtes Potenzial abrufen

Du kannst jetzt dein gesamtes Potenzial einsetzen. Du bist der Experte für den Kunden. Dein Wunschkunde wird dich gern unterstützen und auf jeden Fall weiterempfehlen. Du hast die Angst vor Servicegebühren und Beratungsentgelt verloren.

In der zwölften Station – der Rückkehr – kehrt der Hauptprotagonist als neuer Mensch in sein altes Leben zurück und erweist sich als Held, indem er ihrem guten Funktionieren den Vorrang gibt

Du hast in diesen herausfordernden Monaten alles Schritt für Schritt eingeführt: Wunschkunden – Positionierung – sichtbar auf der Webseite, Servicegebühren als Paket– Beratungsentgelt auch für Pauschalreisen, Terminvereinbarungen- kürzere Ladenöffnungszeiten, Digitale Beratung – Easy Meet und/oder smart Beratung

Wenn ich dich auf diesem Weg unterstützen darf, dann suche dir ein Seminar aus.

Du kannst überall noch einsteigen:

Beide Seminare drehen sich um Veränderungen und Gestaltung deiner Zukunft.

Du möchtest mich 1:1 – Auge in Auge erleben? Mach‘ gern einen Termin mit mir aus. https://www.margit-heuser.de/kontakt/

Die Podcast-Vorschau

Es bleibt spannend!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.