TravelMaster 1 | Damit die Kasse klingelt

Ein schweigsamer Kunde kann das Verkaufsgespräch anstrengend machen.

Der Kunde ist schweigsam und du musst ihm alles aus der Nase ziehen

Er ist verschlossen und redet kaum. Auf Fragen antwortet er einsilbig. Dadurch wird das Verkaufsgespräch oft als anstrengend und frustrierend empfunden. Und viele Verkäufer ertappen sich selbst dabei, dass sie in Gegenwart des introvertierten Schweigsamen anfangen zu „labern“. Doch ist das der richtige Weg?

Zeig doch einfach, wie gut du bist!

Wenn deine Dienstleistung und deine Angebote schon dem der Konkurrenz ähneln, was bietest du persönlich deinen Kunden? Oder noch besser gefragt: Welchen Vorteil haben deine Kunden, wenn sie bei dir buchen?

Zielsicherheit - Zielscheibe mit 3 Pfeilen in der Mitte

Deal or No Deal – Die 10 besten Methoden für den Buchungsabschluss

Idealerweise steuerst du in jeder Phase des Verkaufsgespräches ein Ziel an: Die Buchung! Als Reiseverkäufer bist du gerade in der Phase des Verkaufsabschluss besonders gefordert. Wende eine dieser Methoden an und du wirst den Erfolg umgehend bemerken.

Das Angebot – überzeugend präsentiert und cool verkauft

Die Angebotspräsentation – eine besonders kreative Kunst mit vielen Lern-Momenten. Trau dich, leidenschaftlich und mit dem Nutzen für den Kunden zu präsentieren. In diesem Kapitel findest du meine besten Ratschläge.

Die perfekte Bedarfsermittlung führt zur perfekten Reisebuchung

In diesem Artikel wird den Expedienten systematisch erklärt, wie eine erfolgreiche Bedarfsermittlung funktioniert. Fragen bis der Arzt kommt und alle Motive, Wünsche, Aspekte zusammentragen, garantieren das perfekte und passende Angebot.

So werden schwierige Kunden zu Lieblingskunden

Der Kunde ist so wie er ist. Du kannst ihn nicht ändern. Wir sind ja keine Kunden-Umerziehungsanstalt. Aber du kannst versuchen, ihn zu verstehen, vielleicht sogar durchschauen und dann entsprechend reagieren.

Jetzt wichtiger denn je: Bleib am Kunde dran

Scheinbar ist das das Problem, warum in Deutschlands Reisebüros nicht ordentlich nachgefasst wird. Schauen wir uns mal die Geschichte etwas genauer an. Also wie läuft das so in der Regel mit einer Kundenanfrage?

Super Service. Kunde glücklich. Kasse leer.

Die Nachfrage nach Zusatz- und Sonderleistungen beim Reiseverkauf wächst stetig.
Die Wertschätzung von den Kunden für diese aufwändige Dienstleistung fehlt oft.
Der zeitliche und monetäre Aufwand wird (noch) nicht bezahlt.
Der „Beratungs-Klau“- Ausgleich für eine vergebliche Beratung wird gefordert.
Es gibt ein großes Interesse an Lösungen innerhalb der Reisebüros.
und jetzt neu – das Reisebüro die Druckerstation für alle möglichen Richtlinien.

DSGVO – Die Bürokratie frisst mir den Kontakt zum Kunden auf. Was tun?!

Im Augenblick sind alle sehr gefrustet. Unsicherheiten mit den neuen Regeln, Zeitverlust, Tools, die noch nicht ausgereift sind und immer noch viele offene Fragen. Momentan hast du vielleicht nur noch bürokratische Richtlinien im Kopf: Formblätter, Unterschriften, Kundendaten, vorvertragliche Informationen …

Pfiffig, pfeilschnell und persönlich – von der E-Mail-Anfrage zur Buchung